Kategorie: Minden/Lübbecke

Schön, dass Sie hier sind.

Wir setzen uns mit der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) für eine soziale, faire und ökologische Marktwirtschaft und ethischen Welthandel ein.

Zum Einstieg in die GWÖ empfehlen wir das Erklärvideo »Die Gemeinwohl-Ökonomie in fünf Minuten« auf youtube.

 

Diese Webseite ist noch im Aufbau, genauso wie die Regionalgruppe Minden/Lübbecke. Sie sind herzlich eingeladen mitzumachen. Wir freuen uns auf alle, die sich für ein gemeinwohlorientiertes Wirtschaftsmodell und eine enkeltaugliche Zukunft engagieren wollen. Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme finden Sie unten auf dieser Seite – oder besuchen Sie einfach eine unserer Veranstaltungen.

Unter Nachrichten aus Minden/Lübbecke können Sie nachlesen, was wir bisher hier schon unternommen haben.

Nachrichten aus Minden/Lübbecke

5 x die Welt retten …

Unter dem Motto »5 mal die Welt retten« lädt die Projektgruppe »Gemeinwohl-Ökonomie und Ethischer Welthandel« in Kooperation mit der Stadtbibliothek und dem Mindener Welthaus vom 19. Juli bis zum 16. August jeweils donnerstags um 18 Uhr zu einer Lese- und Diskussionsreihe über aktuelle Beiträge zur sozial-ökologischen Transformation ein.

mehr erfahren …

Buèn vivìr – »Für eine Welt in Balance«

Laut Mindener Tageblatt hatten mehrere tausend Menschen das strahlende Pfingstwetter für einen Familienausflug genutzt und waren zur Saisoneröffnung des Weserstrandes auf Kanzlers Weide gekommen. Ideale Bedingungen, um uns und unsere Ideen und Pläne einer größeren Öffentlichkeit vorzustellen …

mehr erfahren …
Loading

Termine

  • Fr
    20
    Jul

    Gemeinwohl-Ökonomie und die Agenda 2030 – Europäische Transformation lokal mitgestalten

    18:00 Uhr | Pulse of Europe – Europastammtisch im Nordpol, Bielefeld, Mühlenstraße 2
  • Do
    26
    Jul

    Donut Ökonomie – Kate Raworth

    18:00 Uhr | Stadtbibliothek, Minden, Königswall 99

    Kate Raworth – Mitglied im Club of Rome – räumt mit neoliberalen Mythen und Dogmen auf. Mit Kapitel IV Vom mechanischen Gleichgewicht zur dynamischen Komplexität steigen wir in das Modell ein: die planetaren Leitplanken nicht über- und die sozialen Grenzen nicht unterschreiten

     

  • Do
    2
    Aug

    Leap-Manifest – Naomi Klein

    18:00 Uhr | Stadtbibliothek, Minden, Königswall 99

    Mit ihrem Buch Gegen Trump – Nein! ist nicht genug erläutert Naomi Klein den steinigen Weg zum Leap-Manifest. Wir müssen einen großen Sprung wagen, wenn wir eine enkeltaugliche Zukunft schaffen wollen. Und dafür müssen wir alte Feindbilder und exklusive Allianzen auf den Prüfstand stellen.

     

  • Do
    9
    Aug

    The Great Mindshift – Maja Göpel

    18:00 Uhr | Stadtbibliothek, Minden, Königswall 99

    Was können wir als Minis – als Einzelne oder kleine Aktionsbündnisse – schaffen? Maja Göpel, ebenfalls Mitglied im Club of Rome und Generalsekre-tärin des wissenschaftlichen Beirats für Globale Umweltveränderungen, zeigt was möglich ist, wenn wir uns mit einem großen Narrativ verbinden und quer durch alle Hierarchien hindurch nach Bündnispartnern suchen.

     

  • Do
    9
    Aug

    Wir sind dran! – Club of Rome

    18:00 Uhr | Stadtbibliothek, Minden, Königswall 99

    In seinem 2017 erschienenen Bericht Wir sind dran! nennt der Club auf Rome die Gemeinwohlsökonomie eine große Vision für eine ökologisch und sozial bessere Wirtschaft und empfiehlt sie ausdrücklich, um die Ziele der Agenda 2030 zu erreichen. Damit schließt sich der Kreis dieser Lesereihe, in der wir mit den 17 Weltnachhaltigkeitszielen gestartet sind.

     


FREIHEIT bedeutet, dass wir die aktuellen Verhältnisse nicht als Naturgesetze auffassen und uns anzupassen versuchen, sondern die Welt, die wir uns wünschen, angstlos diskutieren und kooperativ umsetzen. Schritt für Schritt.
Christian Felber, Autor des Buches »Gemeinwohl-Ökonomie«

Newsletter