Eine Region voller Lösungen

Drei Etappen der Mindener ZukunftsWerkstatt anno2039

Auf dem Programm der MiNaWo 2018 (Mindener Nach­haltig­keits­wochen) stand »Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen« – der wunderbare Film des jungen franzö­si­schen Teams um Mélanie Laurent und Cyril Dion. Wer ihn gesehen hat, will ein Teil dieser Lösungen sein. Und loslegen!

Der Film entwi­ckelt in den fünf Abschnitten Land­­wirt­­schaft, Energie, Wirt­schaft, Demo­­kratie und ­­Bildung die Vision einer gelingen­­den Welt und schildert dies anhand kon­­kreter Projekte, die bereits Wirk­­lich­­keit geworden sind.

Mit dem Thema Wirt­schaft haben wir im Rahmen der Wandel­Tage 2018 bereits begonnen und als Ergebnis einer Dragon­Dreaming-Etappe der Mindener Zukunfts­­­Werkstatt anno2039 eine Projekt­­gruppe für einen Unver­packt­laden gegründet.

Im Frühjahr wollen wir uns – wieder im Rahmen der Mindener Zukunfts­­Werkstatt anno2039 und zusamen mit der VHS Minden/Bad Oeynhausen – drei weitere Aspekte näher anschauen:

  • Landwirt­schaft | 18. Februar
  • Finanzen | 25. Februar
  • Demokratie | 4. März

Welche Lösungen, welche Initia­tiven und Projekte gibt es schon in unserer Stadt, unserer Region? Wie können wir von den Erfah­rungen anderer Initia­tiven lernen? Welche Ideen passen zu uns? Welche müssen wir erfinden? Wo, wie und mit wem können wir loslegen oder weiter­machen?

Ort | Hansehaus – Papen­markt 2, Minden

Zeit | jeweils 17.00 Uhr bis ca. 21.00 Uhr

Beitrag | Eintritt frei, Spende für die Arbeit der GWÖ-Gruppe sehr erwünscht

Partner | Die Reihe findet in Koope­ration mit der VHS Minden/Bad Oeynhausen und dem Welthaus Minden statt.

Im Anschluss an Referat und/oder Workshop ist Zeit für Fragen und Diskussion bei Knabbe­reien und einem Gläschen Wein oder Saft aus dem Weltladen.

Details und Anmeldung .…

Diskus­si­ons­plattform
Bei jeder Veran­staltung soll ein zentraler Aspekt heraus­ge­arbeitet und als Indi­kator für ethisches Wirt­schaf­ten und Handeln der Öffent­lich­keit zur Diskussion vor­ge­schla­gen werden. Dazu haben wir eine Plattform entwi­ckelt, auf der die Vor­schläge auch online disku­tiert und bewertet werden können.

Beim GWÖ-Bürger*innenKonvent>Wirtschaft am 6. April werden die Diskussions­ergeb­nisse der Ver­an­stalt­ungs­reihe und die der Platt­form wieder aufge­griffen.

Online mitdis­ku­tieren .…

  • Mo
    18
    Feb

    Eine Region voller Lösungen Etappe 1: Landwirtschaft

    17:00 Uhr | Hansehaus, Minden, Papen­markt 2

    Es entstehen immer mehr Gemein­schafts­gärten und SoLaWi-Projekte, Land­wirte und Gärtne­reien arbeiten mit Perma­kultur, angehende Archi­tekten lernen, Stroh­ballen­häuser zu bauen, die Stadt wird zum Refugium für Bienen und andere Insekten, Pferde statt Maschinen bearbeiten den Mutter­boden, beim Grillen wird Holzkohle erzeugt statt verbrannt und Bauern verwandeln Gülle in Terra Preta, die Städte­partner­schaft Minden-Köln »Essbare Region« ist ein erster Schritt in Richtung Ernäh­rungs­souveränität – das alles gibt es in oder im Umkreis von Minden bereits – oder es wird daran gearbeitet.

    Wir stellen Projekte und ihre Initia­tor*in­nen aus unserer Umgebung vor und disku­tieren, wie wir uns ver­netzen, zusammen­arbeiten und uns gemeinsam in eine »Essbare, solidar­ische Region voller Lösungen« verwandeln können.

    Dreiteilige Veran­stal­tungs­reihe im Rahmen der Mindener Zukunfts­Werkstatt anno2039

    In Koope­ration mit | VHS Minden/Bad Oeynhausen und der Gemeinwohl-Ökonomie Minden/Lübbecke

    Mehr über die Reihe erfahren

     

     
  • Mo
    25
    Feb

    Eine Region voller Lösungen Etappe 2: Finanzen

    17:00 Uhr | Hansehaus, Minden, Papen­markt 2

    Eine Sach­versicherung orien­tiert ihre Rabatte an verantwortungs­bewusstem Handeln, Banken erstellen eine Gemeinwohl-Bilanz, Finanz­berater empfehlen ethische Kapital­anlagen, Regional­währungen stärken die lokale Wirtschaft – das alles gibt es schon »vor unserer Haustür«.

    Die Welt ist in Bewegung. Die Finanz­krise von 2008 hat uns gezeigt, wie zerbrechlich unser System ist. Haben wir daraus etwas gelernt? Und wenn ja, was? Die großen Heraus­for­de­rungen dieses Jahrhun­derts erfordern eine große Trans­for­mation. Mittler­weile zeigen sich Ansätze für ein Umdenken, im Großen und im Kleinen. Über Alter­na­tiven im Umgang mit Geld Welt infor­miert Ingo Scheulen aus Bad Salzuflen. Er ist seit 1995 freier Finanz­makler und Vorsit­zender von ökofinanz-21, einem bundes­weiten Netzwerk für nachhaltige Vermö­gens­be­ratung. Was kann man/frau tun, damit Geld nicht regiert, sondern nützt? Darüber wollen wir uns austau­schen.

    Unter dem Motto »Mit Geld bewegen« wollen wir in diesem Workshop einen Einstieg in den anderen, bewussten Umgang mit Geld und Finanzen vorzu­stellen und erörtern.
    Geldanlage in unruhigen Zeiten (I. Scheulen)

    Dreiteilige Veran­stal­tungs­reihe im Rahmen der Mindener Zukunfts­Werkstatt anno2039

    In Koope­ration mit | VHS Minden/Bad Oeynhausen und der Gemeinwohl-Ökonomie Minden/Lübbecke

    Mehr über die Reihe erfahren

     

     
  • Mo
    4
    Mrz

    Eine Region voller Lösungen Etappe 3: Demokratie

    17:00 Uhr | Hansehaus, Minden, Papen­markt 2

    Müssen sich demokra­tische Ent­schei­dungen immer nach Mehr­heiten richten? Wie funktio­niert Syste­mi­sches Konsen­sieren, bei dem möglichst geringe Wider­stände zu Entschei­dungen führen? Warum arbeitet die junge Partei »Demokratie in Bewegung« mit der Holok­ratie und was ist das?

    Im Vorfeld der Europawahl im Mai und des 1. Mindener Bürger*in­nenKonvent >Wirtschaft am 6. April schauen wir uns gemeinschafts­fördernde und zukunfts­fähige Methoden der Ent­schei­dungs­findung an, die die Bereit­schaft fördern, sich mit dem Ergebnis zu identi­fizieren und es umzus­etzen.

    Workshop-Format mit Einführung und prakti­schen Übungen.

    Denn diese Etappe ist gleich­zeitig Frühjahrs­plenum der GWÖ-Gruppe mit Wahlen der Koordinator*innen und syste­mi­schem Konsen­sieren der Vorschläge für den Bürger*innen­Konvent>Wirtschaft am 6. April.
    Dreiteilige Veran­staltungs­reihe im Rahmen der Mindener Zukunfts­Werkstatt anno2039

    In Koope­ration mit | VHS Minden/Bad Oeynhausen, der BUND-Kreis­­gruppe und dem Welt­haus Minden.

    Mehr über die Reihe erfahren

     

     
  • In Koope­ration mit

    Zum Ausdrucken und Teilen

    Bitte auf https://gwoe-owl.org/loesungen verlinken.