Gemeinwohl-Ökonomie an der FH Bielefeld

von | 30. Mai 2018

Im Frühjahr haben an der Fachhoch­schule Bielefeld gleich zwei Projekte zur Gemeinwohl-Ökonomie begonnen.

Gemeinwohl-Bilanzierung für Unternehmen und Organisationen

Unter der Leitung des Sozio­logen Prof. Dr. Oliver Bierhoff werden im Sommer­se­mester 2018 Studie­rende unter anderem regionale Betriebe beim Gemeinwohl-Bilan­zie­rungs­prozess unter­stützen.

Das Projekt am Campus Bielefeld wird in Koope­ration mit den GWÖ-Gruppen in Ostwest­falen-Lippe und dem Steinbeis-Trans­fer­zentrum für Trans­for­ma­ti­ons­design (ctd) durch­ge­führt und möchte einen Beitrag zu einer zukunfts­fä­higen sozial­öko­lo­gi­schen Trans­for­mation von Wirtschaft und Gesell­schaft in der Region leisten.

Fachbe­reichs­über­greifend und in enger Verzahnung von Forschung und Lehre, Entwicklung und Transfer und in Koope­ration von Wissen­schaft, Wirtschaft, Politik und Zivil­ge­sell­schaft sollen die Ideen, Konzepte und Instru­mente, die Poten­ziale, Probleme und Perspek­tiven des GWÖ-Modells praktisch erprobt, wissen­schaftlich analy­siert und auf dieser Basis weiter­ent­wi­ckelt werden.

Im Peer-Setting mit vier bis sechs Unternehmen/Organisationen oder im Einzel-Setting unter­stützt das Projekt mit Workshops und Inter­views beim
Entwurf eines Gemeinwohl-Berichts. Auch eine Begleitung im Prozess der Zerti­fi­zierung (Audit) und der weiteren Unter­nehmens-/Orga­ni­sa­ti­ons­­­ent­wicklung ist möglich, denn die Gemeinwohl-Bilan­zierung ist nicht als Endpunkt, sondern als Einstieg in einen langfristig angelegten Lern- und Entwick­lungs­prozess zu mehr sozialer und ökolo­gi­scher Verant­wortung gedacht.

Gemeinwohlorientierte Quartiersentwicklung

Am Campus Minden werden die Poten­ziale der Gemeinwohl-Ökonomie für die Quartier­s­ent­wicklung erforscht. In Koope­ration mit der Mindener GWÖ-Gruppe und der Immobilien-Standort-Gemein­schaft ISG Obermarkt­quartier e.V. beschäftigt sich Prof. Dr.-Ing. Johannes Weinig mit Master­stu­die­renden aus dem Bereich Integrales Bauen seit Beginn des Sommer­se­mester 2018 mit GWÖ und Infra­struktur und entwi­ckelt Kennzahlen für eine gemein­wohl­or­ti­en­tierte Quartier­s­ent­wicklung.

Im kommenden Winter­se­mester werden Studie­rende des Wirtschafts­in­ge­nieur­wesens ihren Blick aus der Marke­ting­per­spektive auf die Gemeinwohl-Ökonomie und die Prozesse im Obermarkt­viertel werfen.

Zur Karte auf
OpenStreetmap