Autor: Lutz Dudek

Ausgezeichnetes Netzwerk

Am 20. November fand im Rahmen des UNESCO-Welt­aktions­pro­gramms die Auszeichnung 2019/2020 für Lernorte, Netzwerke und Kommunen statt, die sich für Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) einsetzen.

Unser Netzwerk 17plus ist von der Deutschen UNESCO-Kommission in der Kategorie Netzwerke ausgezeichnet worden. Die Regionalgruppe »Gemeinwohl-Ökonomie Minden-Lübecke und Ethischer Welthandel OWL« ist Initiatorin und Trägerin des Netzwerk 17plus und der gleichnamigen Webplattform.

mehr erfahren …

Die Große Transformation

Ein Kurs-Buch aus Wuppertal – Zehn Jahre nach »Zukunftsfähiges Deutschland in einer globalisierten Welt“ legt das Wuppertal Institut wieder eine Kursbestimmung für den Wandel zu einer Nachhaltigen Entwicklung vor.

mehr erfahren …

GWÖ-SommerTreff — Baustelle Zukunft?!

Globale Transformation lokal gestalten … wie geht das? Und der kleine UnverpacktLaden am Friedensplatz – ist er dabei nur ein Tropfen auf den heißen Stein … oder passt »steter Tropfen höhlt den Stein« besser?

In der dritten GWÖ-Sommerreihe wollen wir dieser Frage nachgehen …

mehr erfahren …

Veranstaltungen

  • Do
    30
    Jan

    Raus aus dem Plastikwahn im Alltag

    16:30 Uhr | Stadtbibliothek, Minden, Königswall 99

    für Anfänger und Fortgeschrittene

    16.30–18.00 Uhr, weiterer Termin: 6. Februar 2020

    Fast die Hälfte alles jemals hergestellten Kunststoffs wurde seit 2000 produziert. Welche Möglichkeiten haben wir als Konsument*innen, Plastikmüll zu vermeiden, um Umwelt, Klima und Ressourcen zu schonen?

    Gute Vorsätze zum Plastiksparen können hier gleich erprobt werden. Erfahrungen teilen und Konsum­gewohn­heiten ändern, heißt es in diesem Kurs.

    Neben dem Austausch sollen im Praxisteil selbst Reinigungs- und Körperpflegeartikel hergestellt und die neu gewonnenen Erfahrungen anschließend in einer kleinen Ausstellung weitergegeben werden.

    Kontakt und Anmeldung
    kornelia.fieselmann(at)bund.net
    Tel.: 05707 1242
    Teilnahmegebühr keine, aber Spende für Materialien erwünscht

    (begrenzt auf 10 Personen)

    Veranstaltung in Kooperation mit Minden unverpackt e.V. und Stadtbibliothek Minden

     

  • Do
    6
    Feb

    Raus aus dem Plastikwahn im Alltag

    16:30 Uhr | Stadtbibliothek, Minden, Königswall 99

    für Anfänger und Fortgeschrittene

    16.30–18.00 Uhr
    Fast die Hälfte alles jemals hergestellten Kunststoffs wurde seit 2000 produziert. Welche Möglichkeiten haben wir als Konsument*innen, Plastikmüll zu vermeiden, um Umwelt, Klima und Ressourcen zu schonen?

    Gute Vorsätze zum Plastiksparen können hier gleich erprobt werden. Erfahrungen teilen und Konsum­gewohn­heiten ändern, heißt es in diesem Kurs.

    Neben dem Austausch sollen im Praxisteil selbst Reinigungs- und Körperpflegeartikel hergestellt und die neu gewonnenen Erfahrungen anschließend in einer kleinen Ausstellung weitergegeben werden.

    Kontakt und Anmeldung
    kornelia.fieselmann(at)bund.net
    Tel.: 05707 1242
    Teilnahmegebühr keine, aber Spende für Materialien erwünscht

    (begrenzt auf 10 Personen)

    Veranstaltung in Kooperation mit Minden unverpackt e.V. und Stadtbibliothek Minden

     

»Ich bin dabei, weil es
schon lange 5 nach 12 ist
und es für mich
ein Herzensprojekt ist.«

Jana Brandt
Industrie-Kauffrau

»Ich bin dabei, weil es
ein großartiges Projekt
ist, das für mehr Nach-
haltigkeit, Regionalität
und mehr Miteinander
statt Gegeneinander
steht.«

Janina Herbig

»Ich bin dabei, weil
Minden unverpackt
die Werte der
Gemeinwohl-Ökonomie
in den Genen und
im Businessplan hat.«

Lutz Dudek
Grafikdesigner

»Ich bin dabei, weil
jeder kleiner Beitrag
zählt.««

Jule Hiese

»Ich bin dabei, weil
Kooperation und
Transparenz eine
unentbehrliche Grund-
lage für enkeltaugliches
Wirtschaften und
Handeln sind.«

Katharina Walckhoff
Organisationsberaterin

»Ich bin dabei, weil
Minden unverpackt
wie »Bücher teilen«
Ressourcen schont,
Müll vermeidet
und Spaß macht.«

Wanda Buch
aktiv auf bookcrossing.com

»Ich bin dabei, weil
ich es toll finde
unsere Zukunft
mitzugestalten.«

Frank Sommer
IT-Systemadministrator

»Ich bin dabei, weil wir
zusammen in Minden
viel erreichen und
bewegen können.«

Nicole Baeumer
MA-Studentin
Integrales Bauen

»Ich bin dabei, weil
der Mensch als land-
schaftsprägender Faktor
durch sein Konsum-
verhalten etwas
verändern kann und
wir das gemeinsam
anpacken.«

Kornelia Fieselmann
Landschaftsplanerin

»Jede/r Unterstützer*in
bringt Minden
unverpackt voran.«

kontakt@minden-unverpackt.de

Fragen und Antworten