erschienen im August 2018
528 Seiten, Taschenbuch
ISBN 978–3‑596–70259‑6

Erhältlich in Ihrer lokalen Buchhandlung oder online
buch7.de
ecobookstore.de
fairbuch.de

Die Große Transformation

Eine Einführung in die Kunst des gesellschaftlichen Wandels

Vom Präsi­denten des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie: Eine global verant­wortete Zukunfts­vision. Konkret und anschaulich!

»Trump, Populismus, Luxus- und Konsumwahn, Ressour­cen­ver­schwendung – die ökolo­gische Trans­for­mation befindet sich in der Krise. Kann der Umbau zu einer sozial und ökolo­gisch gerechten Welt noch gelingen? Ja, sagen Uwe Schnei­dewind und das Team vom Wuppertal Institut. Was es dafür braucht, ist “Zukunfts­kunst”. Damit ist die Fähigkeit gemeint, kultu­rellen Wandel, kluge Politik, neues Wirtschaften und innovative Techno­logien mitein­ander zu verbinden. So werden Energie- und Mobili­täts­wende, die Ernäh­rungs­wende oder der nachhaltige Wandel in unseren Städten möglich. Das Buch ermuntert Politik, Zivil­ge­sell­schaft, Unter­nehmen und jeden einzelnen von uns zu Zukunfts­künstlern zu werden.«
Klappentext

»Seit 30 Jahren disku­tieren wir die Wende zu einer nachhal­tigen Entwicklung: als Energie­wende, als Ernäh­rungs­wende, als Mobili­täts­wende. Dahinter steht die Idee einer »großen Trans­for­mation«. Damit ist der umfas­sende Umbau von Technik, Ökonomie und Gesell­schaft gemeint, um mit den sozialen und ökolo­gi­schen Heraus­for­de­rungen des 21. Jahrhun­derts umzugehen. Die Blaupausen für die Wende liegen vor. Aber es tut sich wenig. Uwe Schnei­dewind zeigt mit den Erfah­rungen des Wuppertal Insti­tutes auf, wie die Kunst einer Zukunfts­ge­staltung aussieht, die Zukunfts­vi­sionen mit einem aufge­klärten Innova­tions- und Trans­for­ma­ti­ons­ver­ständnis verbindet.«
Fischer Taschenbuch Verlag

Über den Autor

Uwe Schnei­dewind, geb. 1966, ist Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie und Professor für Innova­ti­ons­ma­nagement und Nachhal­tigkeit an der Bergi­schen Univer­sität Wuppertal. Er ist u.a. Mitglied im Club of Rome und im Wissen­schaft­lichen Beirat der Bundes­re­gierung Globale Umwelt­ver­än­de­rungen (WBGU).

Über die Herausgeber

Klaus Wiegandt ist Stifter und Vorstand des »Forums für Verant­wortung«. Im Fischer Taschenbuch Verlag hat er bereits zahlreiche Bücher zum Thema Nachhal­tigkeit heraus­ge­geben.

Harald Welzer, geboren 1958, ist Direktor von Futurzwei – Stiftung Zukunfts­fä­higkeit und Professor für Trans­for­ma­ti­ons­design an der Univer­sität Flensburg. Daneben lehrt er an der Univer­sität St. Gallen.

Über das Buch

»Das Buch überzeugt als Übersicht der Nachhal­tig­keits­de­batte.«
Sylviane Chassot, Neue Zürcher Zeitung

»ein 500 Seiten starker Überblick […], der auch für normal­sterb­liche Leser einen idealen Mittelweg bietet zwischen Tiefe und Breite.«!«
Thorsten Giersch, Handels­blatt

Presse­bei­träge und Rezen­sionen rund um das Buch